Die FWV Mössingen

 

Die freien Wähler (FWV) stellen bereits seit vielen Jahren die größte Fraktion im Gemeinderat in Mössingen.

Im Jahr 1971 hatten die freien W√§hler (FWV) so viele Kandidaten, dass die Kandidaten auf 2 Listen verteilt werden konnten, von der freien W√§hlervereinigung (FWV) trennten sich die Handwerker und stellten unter der freien W√§hlergemeinschaft (FWG) eine neue weitere freie Liste, nur mit Handwerkern, f√ľr den Gemeinderat auf.

Nach den Wahlen 1971 waren Adolf Mader, Otto Nill, Willy Schroll und Wilhelm Trautmann die ersten 4 Vertreter im Gemeinderat f√ľr die FWG.

Bei den Wahlen 1980 konnten die Handwerker keine komplette Liste mehr aufstellen und √∂ffneten die FWG f√ľr alle Interessierten. So erreichte die FWG bei den Gemeinderatswahlen 1980 insgesamt 8 Sitze.

Im Jahr 1999 wurde die Fraktion nach dem Ausscheiden √§lterer Fraktionsmitglieder verj√ľngt, als einziger Gemeinderat blieb Bernd M√ľller √ľbrig und konnte mit 3 weiteren Gemeinder√§ten, darunter einer Frau, Waltraud H√§ring wieder in den Gemeinderat einziehen.

Nach insgesamt 43 Jahren mit zwei Fraktionen, FWV und FWG mussten wir bereits im Jahr 2013 feststellen, dass die Kandidatensuche extrem schwierig wird. Deswegen haben wir uns in gemeinsamen Gesprächen verständigt, dass beide Fraktionen mit einer gemeinsamen Liste, die die ganze Vielfalt Mössingens präsentiert, unter dem Namen der freien Wählervereinigung (FWV) zu den Wahlen 2014 antreten werden. Im neu gewählten Gemeinderat werden wir auch eine gemeinsame Fraktion bilden.